UR – Säckchen-Installation

Kleine Installationen

„UR“

Säckchen mit Dinkel und der arithmetischen Reihe 2 hoch n und besinnlichen Textstreifen zum Mitnehmen.

mehr dazu siehe unten

 

Zellophansäckchen, gefüllt mit Dinkelkörnern und einem Röllchen, das bei Entrollen die Zahlenreihe die Exponentialkurve 2 hoch x preisgibt…. Teil der Installation „UR“ im Rahmen der Ausstellung natURkraft in Wien 2010 bzw. – Foto – verbliebene Säckchen als Mitbringsel beim Symposium in Rattendorf 2010.

Eigenartigerweise konnten oder wollten viel Besucher die Botschaft nicht verstehen. Mit den Körnern und ihrer Verdoppelung sollte signalisiert werden, dass kein Mensch verhungern müsste, die Natur bietet reichlich Nahrung. Es liegt nur an der Denaturiertheit der Menschen, dass nicht alle zu essen haben. In die Projektion waren auch Zitate von Ernährungswissenschaftlern und anderen Experten eingebaut, die unter anderem darauf hinweisen, dass unsere Einstellung zur Natur eine andere Lebensqualität bringt – ein Bewusstseinsprozess, denn heute sogar führende Physiker bestätigen – und dass mehr Hinwendung zu vegetarischer Ernährung weit mehr Menschen problemlos ernährt werden können. Dies und weitere Aussagen versuchte ich mit Stilmitteln der Kunst zum Ausdruck zu bringen.

Advertisements