Projekt Graffiti auf Landurlaub

Gailtal Art Symposium, Rattendorf/Kärnten, 2010

Bericht: https://giaart.wordpress.com/berichte/graffiti-auf-landurlaub/

 

Eigentlich sind es Fotomodelle… 😉

Installationen sind das, was mit ihnen geschieht – mit den drei Graffiti-Prismen

„Graffiti auf Landurlaub“ ist als erstes Projekt gedacht. Die drei sollten jedoch weiter ausschwärmen.

Projekt: Die allegorische Gruppe wird auf einen Landurlaub eingeladen und auf ihren Stationen fotografisch begleitet (18. – 21. August 2010).

Mein zweites Gailtal-Art-Projekt: Graffiti auf Landurlaub

Ein zweites, parallel dazu entstehendes Kunst in der Landschaft-Projekt wird sich auch im Augebiet abspielen, ist jedoch vom Kollier-Projekt völlig unabhängig. „Graffiti auf Landurlaub“ sind drei mobile Prismen, auf denen Abbildungen von Street Graffiti angebracht sind.  Diese werden bei ihrem Landaufenthalt in der Au, am Wasser, auf der Wiese, unter Bäumen, auf Steinen etc. fotografiert. Die Fotografien werden gedruckt und ausgestellt. Die drei Graffiti-Prismen dienen ebenso als Ausstellungsobjekte und ziehen nach dem Symposium weiter.

CIMG1468