Gia und der Uhudler

Gia lebt im „Uhudlerland“, genauer gesagt in einer der Uhudler-Gemeinden im Südburgenland. Diese heiß umkämpften Weinraritäten („Uhudler“ ist ein humoriger Sammelbegriff, seit Jahren markenrechtlich geschützt), eine Enklave inmitten der großen weiten Welt der Edelweine, beschäftigen immer wieder die Fantasie der Künstlerin – Poesie, Design, Cartoons, Etiketten, Ausstellungen, Lieder, Sagen, Bronzefiguren – überall treibt der „Uhudler“ sein Wesen. Darüber hinaus entstehen viele Fotos von der Traube, vom Weingarten und von der Weinherstellung. Denn Weinmachen ist eins von Gias Hobbys. Es entstanden Konzepte rund um den Uhudler und seit Jahren wartet ein Uhudler-Genießer-Brevier aufs Geschriebenwerden.

sekt1yello Kleine Webansichtboxyello1a Kleine Webansicht

wein grün 5

 

weinetikett gia 2015

Da wir unseren Wein nur für den Privatgebrauch produzieren und ich daher nicht bereit bin, dem Uhudlerverein einen Tribut zu leisten und für Kontrollen zu zahlen, darf ich, obwohl ich in einer Uhudlergemeinde leben, meinen Wein nicht „Uhudler“ nennen – obwohl er einer ist.  Ich nenne ihn daher „Naturwein“.

Der oder die Uhudlervereine – inwzischen sind es zwei – kann mich aber nicht daran hindern, meine Uhudlergeschichten Uhudlergeschichten zu nennen, denn sie handeln nun mal vom Uhuduler. Und auch die Figuren sind künstlerische Freiheit.

Seltsame Welt. Früher was man darauf stolz, dass sich Künstler und Intellektuelle für eine Sache engagerien. Heute bedroht man sie. Aber das Weinblatt kann sich ja noch wenden…

uhubacch

Uhudlerbacchus

uhumdwb1.jpg

Bronze 2001

 

Kellergeist.jpg

Der Kellergeist 2002

 

Advertisements