Werdegang

Gia [dschi-a] Simetzberger (bürgerlicher Name: Dr. Lygia Simetzberger)

gebürtige Kärntnerin (Hermagor), wohnt und arbeitet vorwiegend im Südburgenland mit weiteren Wohnsitzen und Hermagor und Wien.
Jusstudium (Promotion 1984), Absolventin der Diplomatischen Akademie in Wien.
PR- & Marketing-Ausbildung und -Praxis. NLP- und weitere Coaching-Ausbildung, Lerntrainerin, Mediatorin, Energiearbeit.

Langjährige Tätigkeit als Juristin und PR-Beraterin, auch in einigen weiteren Berufen.

Fünf künstlerisch begabte Söhne, davon zwei eigene (der künstlerisch aktivste von ihnen ist Edi Simetzberger, Jahrgang 1990, ist nun Werbegrafiker in Wien).

Künstlerische Ausbildung: Musik, Gesang, Tanz, Theater, Literatur und bildende Kunst in Schulen, autodidaktisch, in Kursen und Workshops bei vielen LehrerInnen bzw. MeisterInnen. Um einige zu nennen:  Ludwig Haas, Paul Mühlbauer, Peter Ruhso, Franz Wieser, Marianne Schönauer, Samy Molcho, Linda Samaraweerova, Peter Kubelka.

Kunstmanagement („kunstfamilie simetzberger“, verschiedene Kunstvereine), Kulturkonzepte, Projekte „Welt der Ideen“ (Art & Art Entertainment) und „Rovida“ (Kunst & Design aus nachwachsenden Rohstoffen), Kunstworkshops, Netzwerktätigkeit, Coaching, Online-Redakteurin – eigene Kulturportale SüdostKULTURnetz, GAILTALNETZ, MUZIKUblog und weitere Websites.

Digitale, experimentelle, multimediale Kunstprojekte, Filmprojekte, Performance, Installationen.

eigener Skulpturenpark (Welt-der-Ideen-Kunstgarten), eigene Hausgalerie
Teilnahme an Symposien, Ausstellungen und Beteiligungen seit 2001

Seit 2009 Mitglied des Kunstvereins Köszeg, seit 2008 Mitglied des Fotoclubs Rudersdorf, von 2009 – Mai 2011 Gründungsmitglied der Künstlergruppe „Künstlerkreis Süd“ Mitglied des Kultuforums Südburgenland, Beteiligung an KunstOst (Steiermark).

Oktober 2010 – Gründung des Museums für Zivilcourage und Kunst (MUZIKU), seither Online-Redaktion der bereits erwähnten MUZIKUblog-Website.

Engagement für Mensch, Natur, Gesundheit, Jugend, Senioren.

Die Liebe zur Natur und das ökologische Engagement zeigen sich auch in vielen Arbeiten der Künstlerin.

Kunst, Kulturprojekte, Kulturmanagement, Netzwerken – diese Aufgabengebiete sind für die Allrounderin untrennbar verbunden.>>

>> (Sehr) frühe Einflüsse 😉

scherenschnitte

Eins meiner ganz frühen Frühwerke…. 😉