Ein Exkurs in die Welt der Dichtung

Meine ersten haiku-artigen Verse

Am 7.8.2012 fand ein Haiku-Workshop von Petra Sela, Gründerin und Vorsitzende der Österreichischen Haiku Gesellschaft, auf der nahe Vorau gelegenen Festenburg statt. Diese fundierte und außerordentlich inspirierende Veranstaltung wurde vom Literaturverein „Die Trommel“ (Vorsitzende: Marlene Harmtodt-Rudolf) organisiert. Ich durfte daran teilnehmen und bereute es keinen Augenblick!

Vor Beginn des Vortrags sammelten die teilnehmenden AutorInnen Eindrücke in der Natur. Am Vormittag erfuhren wir über Imma von Bodmersdorfs Werk und lernten, was ein Haiku ist, was ein Senryu ist, was kein Haiku ist, was man unter „Kigo“ versteht, und vieles mehr. Wir lauschten Koto-Klängen und Beispielen aus der japanischen und europäischen Literatur. Das Wesen eines Haiku erschließt sich erst durch einen tieferen Einblick in diese Kunstform und in die dieser zugrundeliegende Philosophie. Nach einer stärkenden Mittagspause in einem nahegelegenen Gasthaus ging es an eigenes Arbeiten. Die Zeit verflog im Nu. Atmosphäre, Ambiente, Niveau, Stimmung – einfach alles passte.

Österreichische Haiku Gesellschaft
Verein zur Erforschung und Verbreitung der japanischen Dichtkunst und der gesamten asiatischen Kultur
www.oesterr-haikuges.at

Advertisements